Status und Vorhersage für die nächsten Tage in der Region Stuttgart
(Stand: 23.01.2022)
mit Hinweisen zu Corona
Bis Mittwoch Verschlechterung der Luftqualität

Durch wieder zunehmenden Hochdruckeinfluss steigen die Luftschadstoffwerte allmählich wieder bis Mitte der Woche, zunächst auf mäßiges, später auch vielleicht auf schlechtes Niveau. Dies hängt v.a. davon ab, ob es nachts aufklaren kann und tagsüber die Sonne durchsetzt. Bei Nebel oder Hochnebel tagsüber wird die Luftqualität am schlechtesten sein.  

Aktuelle Messdaten der LUBW:  Daten der LUBW

Daten des OK-Lab-Netzes: Luftdaten.info   oder:  alternative Darstellung

Weltweite Daten auf Basis des US-AQI: aktuelle AQI-Wert

Aktuelle Luftdaten des UBA

 (nur über die Seiten des Umweltbundesamtes sind aktuelle Werte zum Zielwert bei Ozon verfügbar)

Aktuelle Besonderheiten

Auswirkungen auf Atemwegserkrankungen / CORONA:
Das Wetter kann grundsätzlich die Aerosol- Infektion durch COVID 19 begünstigen. Inversionswetterlagen können auch im Außenbereich Ansteckungen begünstigen. Feinstaub un NO2 kann die Schwere des Krankheitsverlaufs negativ beeinflussen. Dies wird in einer aktuellen Studie für Varese (Oberitalien) bestätigt. Im Ärzteblatt gibt es dazu einen Artikel: Luftverschmutzung erhöht Anfälligkeit für COVID-19.

Rückblick (seit der letzten Vorhersage vom 16.01.2022)

Die Vorhersage ist eingetroffen. Die Schadstoffkonzentrationen lagen bis zum Mittwoch 19.1. auf mäßigem Niveau. Danach gingen die Werte dank besserer Durchluftüng und Regen zrück. Inzwischen steigen sie wieder an. 

Verkehrslärm Leonberg:

Bei nächstlichem Aufklaren erhöhter Schallpegel in der Nähe der Autobahn und der Bahnlinie in der Nacht und am frühen Morgen möglich. 

Anmerkung:
Eine tägliche Aktualisierung ist leider nicht möglich. Die nächste Aktualisierung erfolgt i.d.R.,, wenn sich die Lage deutlich verändert.