Status und Vorhersage für die nächsten Tage in der Region Stuttgart
(Stand: 22.07.2021)
Hohe Ozonkonzentrationen mindestens bis morgen zu erwarten
(mit Hinweisen zu Corona und Hitze)

Die Ozonkonzentrationen steigen wieder an. Bereits gestern kam es in Baden-Württemberg zu Überschreitungen des EU-Zielwertes zum Schutz der menschlichen Gesundheit*). In der Region Stuttgart ist dies heute und morgen auch zu erwarten. Die Überschreitung des EU- Schwellenwertes*) ist in der Rheinebene nicht ganz ausgeschlossen. Auch leichter Sommersmog ist möglich.,d.h. erhöhte NO2-Werte v.a.in Innenstädten und erhöhte Feinstaubwerte können auftreten. Ab Samstag ist wieder mit sinkenden Konzentrationen zu rechnen.

Hinweis:
Die Ozonkonzentrationen haben einen hohen Tagesgang. Morgens sind sie meist gering. Sie steigen im Laufe des Tages an und erreichen meist am späten Nachmittag / frühen Abend den Spitzenwert. Daher ist es empfehlenswert, bei hohen Werten körperliche Aktivitäten im Freien ab dem Nachmittag möglichst zu vermeiden bzw. auf den Morgen zu verlegen.

*) EU-Zielwert zum Schutze der menschlichen Gesundheit; Maximaler 8-Stundenmittelwert eines Tages > 120 µg/m. EU-Schwellenwert: Maximaler Stundenmittelwert eines Tages > 180µg/m3

Aktuelle Messdaten der LUBW:  Daten der LUBW

Daten des OK-Lab-Netzes: Luftdaten.info   oder:  alternative Darstellung

Weltweite Daten auf Basis des US-AQI: aktuelle AQI-Wert

Aktuelle Luftdaten des UBA

 (nur über die Seiten des Umweltbundesamtes sind aktuelle Werte zum Zielwert bei Ozon verfügbar)

Aktuelle Besonderheiten

Zusätzlich zu den hohen Ozonwerten belastete die Hitze und Schwüle die Menschen gesundheitlich

Auswirkungen auf Atemwegserkrankungen / CORONA:
Das Wetter kann grundsätzlich die Aerosol- Infektion durch COVID 19 begünstigen, allerdings ist dies im Sommer unwahrscheinlich. Ob hohe Ozonwerte einen Einfluss auf das Infektionsgeschehen.haben, ist nicht bekannt. Die Schwere des Krankheitsverlaufs könnte jedoch durch höhere Konzentrationen anderer Schadstoffe negativ beeinflusst werde, welche bei Sommersmog auftreten können (Feinstaub, NO2).

Rückblick (seit der letzten Vorhersage am 20.6.)
Durch die wechselhafte und zeitweise für die Jahreszeit relativ kühle und feuchte Witterung war die Ozonkonzentration meist nur mäßig hoch.

Verkehrslärm Leonberg:

Keine Besonderheiten

Anmerkung:
Eine tägliche Aktualisierung ist leider nicht möglich. Die nächste Aktualisierung erfolgt i.d.R., wenn sich die Lage deutlich verändert.